Allgemeines

Seit 2011 führen die vier Technikland-Partner das Lernlabor Technikland – staunen @ lernen ® im Museum Industriekultur in Nürnberg während der Wintermonate durch, mit dem Ziel, Freude und Interesse an Naturwissenschaft und Technik bei Kindern und Jugendlichen in Nürnberg und dem Umland zu wecken. Als mobiles Zusatzangebot zur stationären Ausstellung startete 2017 das mobile Lernlabor zunächst als Pilotprojekt mit provisorischem Ausstellungssystem. Seit Anfang Mai 2021 gibt es „Technikland - auf Tour“, die fertige mobile Variante in völlig neuer Aufmachung, die darauf wartet, um auf Wanderschaft zu gehen, auch zu Ihnen.

Technik spielerisch erleben - Experimentieren erwünscht!

Technikland - auf Tour bedeutet, auf Entdeckungsreise zu gehen, um Technik und Naturwissenschaft einmal ganz anders kennenzulernen und zu begegnen. 30 interessante Experimente laden kleine und große Forscher:innen zum Anfassen, Experimentieren, Staunen und Spaß haben ein: So gilt es beispielsweise zu erkunden, wie Computer ticken, wie man sich im Handumdrehen unsichtbar macht oder wie sich Moleküle zusammenfinden. Entdecker:innen können mit dem Elektromotor richtig Gas geben, Brücken bauen, aus einem einfarbigen Filzstift verschiedene Farben zaubern, Zug- und Druckkräfte am eigenen Leib spüren oder auf Spurensuche von Wärme gehen, stets nach dem Motto „Verstehen durch selbständiges, aktives und spielerisches Ausprobieren“.

Aha-Erlebnisse, Abwechslung sowie die Erfahrung der eigenen Handlungsfähigkeit bei MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) sind garantiert! Die Besucher:innen erwartet eine interessante Mischung aus Aktion und Denken sowie Verstehen und Vergnügen.Die 30 Hands-on-Versuche funktionieren ohne Vorwissen und sind intuitiv erfahrbar und begreifbar. Geschulte Betreuer:innen unterstützen und begleiten die Besucher:innen.

Themenbereiche von Technikland - auf Tour: Kraft │ Energie │ Licht und Farben │ Computer │ Chemie │ Informatik.
Eine Übersicht über die Stationen finden Sie hier.

Zielgruppe
Die Mitmachausstellung Technikland – auf Tour richtet sich vorrangig an Schüler:innen der 4. bis 8. Jahrgangsstufe aller Schularten. Diese gehen in der Regel an den Vormittagen im Klassenverbund auf Entdeckungsreise im Technikland - auf Tour. Unsere Lehrerhandreichung zur Ausstellung erleichtert die Planung und Organisation des Schulbesuchs, gibt einen kompakten Überblick über die Vielfalt der Experimente und unterstützt die Lehrkräfte bei der Vor- und Nachbereitung.

Für Familien mit Kindern (ab 9 Jahren) und Einzelbesucher können Aussteller die Möglichkeit geben, samstags, sonntags, an Feiertagen und in den Ferien die Experimentiertour zu besuchen.

Durchführung der Ausstellung
Die Ausstellung wird von fachkundigen von uns geschulten Betreuer:innen begleitet, die den Besucher:innen für Fragen zur Verfügung stehen. Die Aufsichtspflicht obliegt den Lehrern (bei Schulklassen) bzw. den Erziehungsberechtigten.

Für die Ausstellung gibt es ein Hygienekonzept. Beispielsweise findet Technikland – auf Tour von Mai bis Juli 2021 im Stadtmuseum Erlangen statt. Die Ausstellungsschränke gewährleisten eine einfache Handhabung des Mindestabstandes, zusätzliche Händedesinfektion sowie eine stetige Desinfektion der Experimente sorgen für Sicherheit.

Ausstellungsort
Technikland – auf Tour kann im Prinzip an jedem Ort stattfinden, vorausgesetzt, die Raumanforderungen und die Betreuung sind gewährleistet. Die Mindestleihdauer beträgt vier Wochen. Interessierte Aussteller, wie z.B. Hochschulen, Museen, MINT-Regionen etc., können Kindern und Jugendlichen der jeweiligen Region eine attraktive, außerschulische MINT-Experimentiertour in Wohnortnähe ermöglichen. Je nach Anzahl der Besucher:innen sind zwei bis drei Betreuungspersonen erforderlich, die für Fragen, Unterstützung und, z.B. zur Vorführung der Vakuumstation, zur Verfügung stehen. Das Betreuungspersonal wird vor Ausstellungsbeginn von uns entsprechend geschult.

Foto: Erich Malter